Kontakt  |  AGB  |  Impressum   
Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt
Startseite  |  Profil  |  Partner  |  Seminare  |  Verfahren    
Verfahren Sie sind hier: Startseite > Verfahren

  Partner
  Seminare

 

Unsere bevorzugten Verfahren

 BALU Zur BALU-Homepage zur BALU-Homepage 

BALU ist der Name unseres integrierten SGU-Managementsystems.

Der BALU unterstützt Sie als universelles Instrument bei den folgenden Aufgaben in Ihrem Unternehmen:

  • Unfallerfassung, -auswertung und -Statistik
  • Gefährdungsbeurteilung und der Dokumentation
  • Schulungs-, Unterweisungs- und PSA-Verwaltung
  • Erstellung von allen Betriebs- und Sicherheitsanweisungen
  • Gefahrstoffmanagement

Bedingt durch seinen modularen Aufbau, benötigen Sie nur die BALU-Projekte, die für Ihren Betrieb relevant sind. Dadurch müssen Sie auch nur die Informationen verwalten, auf die Sie zugreifen möchten.

 GEFAN Zur GEFAN-Homepage zur GEFAN-Homepage 

Gefährdungsbeurteilungen sind ein bewährtes Verfahren, um Unfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen der Mitarbeiter im Voraus zu erkennen. Aus diesem Grund verlangt der Gesetzgeber eine Gefährdungsbeurteilung für jeden Arbeitsplatz.

Das Verfahren GEFAN ist die professionelle Lösung, die Ergebnisse von Gefährdungsbeurteilungen zu dokumentieren. Dabei wird jedem Gefährdungsfaktor nach anerkannten Verfahren eine Einstufung zugewiesen, Mängel dokumentiert und ggfs. Maßnahmen ergriffen.

Die so gewonnenen Bewertungen können tabellarisch oder in Profilform gedruckt werden, um der Dokumentationspflicht zu genügen. Vorhandene Arbeitssysteme können zu jedem Zeitpunkt archiviert werden, um bei Änderungen des Arbeitssystems den Fortschritt zu dokumentieren.

 Belastungs-Dokumentations-System Zur BDS-Homepage zur BDS-Homepage 
Institut ASER    Ein Verfahren des Instituts ASER
(Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie an der Uni Wuppertal)

Das Verfahren BDS (Belastungs-Dokumentations-System) unterstützt Sie bei der Belastungs- und Gefährdungsbeurteilung von Arbeitssystemen.

Auf eine eingehende Schwachstellenanalyse von vorhandenen Maschinen, Geräten und Anlagen - wie es z.B. der GEFAN bietet - wurde hier bewußt verzichtet.

Die Bewertung der Belastung und Gefährdung bezieht sich im BDS auf einzelne, im Schichtverlauf identifizierbare Tätigkeiten. So erhalten Sie eine sehr genaue Darstellung von der Situation am Arbeitsplatz.

Die Arbeitsvorgänge werden mit ihren zeitlichen Anteilen zu einem Arbeitsplatzprofil verrechnet. Vorteil bei dieser Art der Bewertung ist der, dass Sie hohe Belastungen und Gefährdungen in den einzelnen Tätigkeiten erkennen und gezielt beseitigen können.

 

BEI UNS STEHT DER MENSCH IM MITTELPUNKT
 
(c) 2000 - 2009 Ingenieurbüro Artzt, Neuss   
Alle Rechte vorbehalten