Veranstaltungen und Corona

Bei Sport / Veranstaltungen wieder ein kleiner Schritt zur Normalität?!

Aktuell unterstützen wir einen Kunden dabei die aus der Corona Arbeitsschutzregel geltenden Vorgaben umzusetzen. Doch was hat das mit Sport / Veranstaltungen zu tun?

Sobald Sportler einen Arbeitsvertrag (Profivertrag) haben, gilt für Sie das Arbeitsschutzgesetz. Deswegen ist der Sportverein, oder die dann dort gebildete ausgekoppelte Gesellschaftsform, für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verantwortlich. Dadurch müssen auch die Corona Arbeitsschutzregeln umgesetzt und eingehalten werden, sowie Gefährdungsbeurteilungen für die einzelnen Tätigkeiten erstellt werden. Das heißt es muss für Sportler die Trainings- und Spieltätigkeit beurteilt werden. Durch die Corona Pandemie ergeben sich weitere Anforderungen an den Arbeitsschutz zur Vermeidung der Ausbreitung und Senkung der Infektionsrate. Dies muss durch eine gesonderte Betrachtung der Gefährdungen, Bewertung der Risiken und Unterweisung der Beschäftigten (Sportler) geschehen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Betreiber der Sportstätten auch ein Interesse daran haben, dass möglichst viele Zuschauer an dem Event teilnehmen können. Dafür müssen entsprechende Hygienekonzepte erstellt werden. Diese werden benötigt, um der Behörde gegenüber Sicherzustellen das die vorgegebenen Maßnahmen eingehalten werden können.

Falls Sie auch Unterstützung bei diesen Themen brauchen, sprechen Sie uns gerne an.